Fink

Fink hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein System zur Verfügung zu stellen, das es einfach macht, Open Source Software auf Darwin und Mac OS X zu verwalten und zu installieren. Hierzu kommen bekannte Debian Tools wie dpkg und apt-get zum Einsatz. Die freiwilligen Mitarbeiter dieses Projektes kümmern sich auch um die Anpassung von Software, damit diese ohne Probleme auf Mac OS X nutzbar wird. Dabei überlassen wir es dem Nutzer, ob er die Software selber kompiliert oder schon fertige Pakete installiert. Mehr zum Thema...

 News

2016-11-12: fink-0.41.1 veröffentlicht-

Das Fink-Projekt veröffentlichte fink-0.41.1. Es unterstützt OS X 10.12.1 und hilft bei Anpassungen der libXt-Bibliothek aus XQuartz, indem die Quartz-Version aus system-xfree86* Paketen verwendet wird.

2016-09-20: fink-0.41.0 veröffentlicht-

Das Fink-Projekt veröffentlichte fink-0.41.0 für die Unterstützung von Sierra (10.12). Diese Ausgabe unterstützt offiziell 10.9.0 - 10.12.0. Wie immer wurden mehrere Fehler behoben und Verbesserungen vorgenommen. Für die Aktualisierung von 10.9 oder 10.10 auf 10.12 wird folgende Befehls-Sequenz empfohlen:

0) Beginn mit 10.9 oder 10.10.

1) fink cleanup --deb

2) fink selfupdate

4) Aktualisierung auf 10.12

5) fink reinstall fink

Sollten sie OS X vor Fink aktualisiert haben, schauen sie, ob sie fink-0.41.0 für ihre frühere Distribution mit sudo apt-get update ; sudo apt-get install fink installieren und dann mit fink reinstall fink die Distribution wechseln können.

Andernfalls können sie dieses .deb Archiv herunter laden und aus dem Download-Ordner mit sudo dpkg -i fink_0.41.1-111_darwin-x86_64.deb installieren und dann die Distribution mit fink reinstall fink aktualisieren.

2016-08-13: fink-0.39.5 veröffentlicht-

Das Fink-Projekt veröffentlichte fink-0.39.5 für 10.9-10.11. Diese Ausgabe unterstützt offiziell 10.9.0 - 10.11.6. Wie immer wurden mehrere Fehler behoben und Verbesserungen vorgenommen. Darüber hinaus wurde von otool auf otool-classic umgestellt, um mit Xcode 8 kompatibel zu sein.

   

 Aktuelle Paket-Updates

2017-03-21: libzip2-0.11.2-2 (Library for handling zip archives)
2017-03-21: libzip5-1.2.0-1 (Library for handling zip archives)
2017-03-20: vim-nox-8.0.494-1 (Improved version of the editor "vi")
2017-03-20: vim-8.0.494-1 (Improved version of the editor "vi")
2017-03-19: numpy-py35-1.12.1-1 (N-dimensional array package for Python)
2017-03-19: numpy-py34-1.12.1-1 (N-dimensional array package for Python)
2017-03-19: numpy-py27-1.12.1-1 (N-dimensional array package for Python)
2017-03-19: numpy-py36-1.12.1-1 (N-dimensional array package for Python)
2017-03-19: samtools-1.4-1 (Tools for SAM alignment files)
2017-03-19: cufflinks-2.2.1-4 (RNA-Seq assembler and expression tester)
2017-03-19: bcftools-1.4-1 (Tools for VCF/BCF files)
2017-03-19: libhts2-shlibs-1.4-2 (Library for high-throughput sequencing data)
2017-03-18: tabix-0.2.6-1 (Indexer for TAB-delimited genome files)
2017-03-18: breseq-0.30.0-1 (Mutation finder in microbe evolution)
2017-03-18: alpine-2.21-1 (Text based tool for managing emails)
mehr...

Status

Derzeit unterstützt Fink OS X 10.12 (Sierra), 10.11 (El Capitan), 10.10 (Yosemite), und 10.9 (Mavericks). Es läuft auch weiterhin auf älteren Versionen von OS X, obwohl dafür keine offiziellen Updates mehr bereit gestellt werden. Die Installationsanweisung befindet sich auf der source release page.

Xcode muss vor Fink installiert werden.

Unterstützung von 10.12: Nutzer von 10.12 müssen Xcode, Version 8.0 oder später installieren (über den kostenlosen Download aus dem AppStore). Alternativ können auch die Command Line Tools aus Xcode 6.0 für Sierra verwendet werden (mittels xcode-select --install installieren, oder von Apple) herunter laden.

Wird X11 benötigt, sollte Xquartz-2.7.7 oder später von macosforge.org installiert werden.

Unterstützung von 10.11: Nutzer von 10.11 müssen Xcode, Version 7.0 oder später installieren (über den kostenlosen Download aus dem AppStore). Alternativ können auch die Command Line Tools aus Xcode 7.0 für El Capitan verwendet werden (mittels xcode-select --install installieren, oder von Apple) herunter laden.

Wird X11 benötigt, sollte Xquartz-2.7.7 oder später von macosforge.org installiert werden.

10.10 Support: Nutzer von 10.10 müssen Xcode, Version 6.0 oder später installieren (über den kostenlosen Download aus dem AppStore). Alternativ können auch die Command Line Tools aus Xcode 6.0 für Yosemite verwendet werden (mittels xcode-select --install installieren, oder von Apple) herunter laden.

Wird X11 benötigt, sollte Xquartz-2.7.7 oder später von macosforge.org installiert werden.

Unterstützung von 10.9: Nutzer von 10.9 müssen Xcode, Version 5.0.1 oder später installieren (über den kostenlosen Download aus dem AppStore; Version 5.0.2 wird empfohlen). Alternativ können auch die Command Line Tools aus Xcode 5.0 für Mavericks verwendet werden (mittels xcode-select --install installieren, oder von Apple) herunter laden.

Wird X11 benötigt, sollte Xquartz-2.7.4 oder später von macosforge.org installiert werden.

Unterstützung von 10.8: Nutzer von 10.8 müssen Xcode, Version 4.4 oder später installieren (über den kostenlosen Download aus dem AppStore; Version 5.0.2 wird empfohlen). Alternativ können auch die Command Line Tools aus Xcode 4.4 für Mountain Lion (von Apple herunter laden oder über die Voreinstellungen von Xcode installieren). Hinweis: War vor dem Update auf 10.7 eine frühere Version als 4.3 von Xcode installiert, muss diese mittels /Developer/Library/uninstall-devtools deinstalliert werden. Die Version des aktuell installierten Xcode erhält man mittels xcodebuild -version .

Wird X11 benötigt, sollte Xquartz-2.7.2 oder später von macosforge.org installiert werden.

Unterstützung von 10.7: Nutzer von 10.7 müssen Xcode, Version 4.1 oder später installieren (über den kostenlosen Download aus dem AppStore; Version 4.6.3 wird empfohlen). Alternativ können auch die Command Line Tools aus Xcode 4.3 oder später (von Apple herunter laden oder über die Voreinstellungen von Xcode installieren (4.3 oder später). Bei Bedarf folgen sie bitte der Anleitung für 10.8 für die Überprüfung der Version von Xcode und wie eine alte Version deinstalliert wird.

Xquartz wird für 10.7 nicht unterstützt. Entfernen sie deshalb auf keinen Fall das offizielle X11 von Apple.

Unterstützung von 10.6: Das beste Ergebnis erhält man unter 10.6 mit einem Upgrade von Xcode auf Version 3.2.6 oder 4.2.1, wenn man für den 4.x Developer-Preview behahlt hat. Für Version 4.0.2 ist bekannt, dass ein Bug im Linker bei einigen Paketen ihre Erstellung verhindert. Folgen sie bitte der Anleitung für 10.8 für die Überprüfung der Version von Xcode und wie eine alte Version deinstalliert wird.

Xquartz wird für 10.6 nicht unterstützt. Entfernen sie deshalb auf keinen Fall das offizielle X11 von Apple.

   

Ressourcen

Wenn Sie Unterstützung suchen, schauen sie auf der Hilfe-Seite nach. Diese Seite gibt Ihnen auch Informationen, wie Sie dem Projekt selber helfen bzw. Rückmeldung geben können.

Wenn Sie die Quelldateien suchen, die zu den binären Dateien des Fink-Projekts gehören, schauen Sie bitte auf dieser Seite nach einer Anleitung.

Das Fink-Projekt wird gehostet von SourceForge. Zusätzlich zum Hosten dieser Webseite und den Downloads stellt SourceForge folgende Dienste für das Projekt bereit:

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung einiger dieser Dienste (z.B. Fehler melden oder neue Fink-Pakete einreichen) eine Anmeldung mit Ihrem SourceForge-Konto erfordert. Sollten Sie noch kein Konto haben, können Sie sich dieses kostenlos auf der SourceForge Seite anlegen.

Weitere Dienste, die ausserhalb von SourceForge bereitgestellt werden: