Fink

Download der Quelltext-Version von Fink

OS X 10.4 und später:

Der Source-Tarball enthält den Fink-Paketmanager. Mit dessen Hilfe können sie nach der Installation Paketbeschreibungen und Patches beziehen. Diese werden verwendet, um Software aus den Projekt-Repositories oder den Mirrors des Fink-Projekts herunterzuladen und auf ihrem Computer zu erstellen und zu installieren.

Fink 0.41.1 wurde am 12 November 2016 offiziell veröffentlicht.

Sie müssen auch für ihr System die entsprechenden Command-Line-Tools für Xcode installieren, (siehe: Schnellanleitung), das wie folgt gemacht werden kann:

Installieren sie das komplette Xcode auf 10.7-10.9, indem sie folgende Befehle ausführen:

xcode-select -switch /path/to/Xcode.app/Contents/Developer

wobei sie /path/to mit dem tatsächlichen Pfad zur Xcode-App ersetzen müssen.

Sie müssen auch

sudo xcodebuild -license
ausführen, um die Lizenzbedingungen für Xcode zu akzeptieren. Nur so funktioniert der Nutzer 'build', der von Fink eingerichtet und verwendet wird.

Packen sie nun das Archiv 0.41.1.tar.gz aus, falls es nicht automatisch erfolgte, mit anderen Worten, führen sie folgende Befehle in einem Terminalfenster aus (Ab hier wird angenommen, dass der Download in das übliche Verzeichnis erfolgte. Wenn nicht, müssen sie die Befehle entsprechend anpassen.):

cd $HOME/Downloads

gefolgt von

tar -xvf fink-0.41.1.tar.gz

oder

tar -xvf fink-0.41.1.tar

wobei die Wahl davon abhängt, ob das Archiv zum Beispiel von Safari bereits teilweise oder ganz ausgepackt wurde.

Führen sie dann folgende Befehle:

cd fink-0.41.1
./bootstrap

im Terminal aus, um das das Fink-Basissystem zu installieren. Wollen sie ein anderes Verzeichnis als die Voreinstellung /sw verwenden, geht das mit

./bootstrap /path

(Ersetzen sie /path mit dem Verzeichnis ihrer Wahl).

Führen sie nach dem Abschluss der Installation folgendes Kommando aus:

/sw/bin/pathsetup.sh

Dies setzt die Umgebung (environment) für Fink (unter der Annahme, dass Fink in /sw installiert ist). Öffnet man ein neues Terminalfenster, benutzt die Sitzung die neuen Einstellungen der Umgebung. Sind fink und die anderen Basis-Pakete installiert, laden folgende Kommandos Paketbeschreibungen und Patches herunter:

fink selfupdate-rsync
fink index -f

oder

fink selfupdate-cvs
fink index -f

rsync ist für die meisten die bessere Wahl als cvs.

In obiger Datei finden sie umfangreiche Anleitungen zur Installation und Nutzung. Bitte lesen sie sie - Fink ist keine ein-Klick-und-fertig-Geschichte. Die Dokumente README, INSTALL und USAGE stehen sowohl als reine Textdokumente (zum Lesen in der Kommandozeile) als auch in Form von HTML (zum Lesen im Browser und zum Ausdrucken) zur Verfügung. Die Dokumente finden sie auch online im Bereich Dokumentation.

Um über neue Versionen informiert zu werden, abonnieren sie die fink-announce Mailingliste.

OS X 10.5 Point Release:

Dieses Quelltext-Point-Release enthält den Fink-Paketmanager sowie Paketbeschreibungen und Patches. Es lädt den Quelltet von der originalen Distributionsseite und erstellt sie auf ihrem lokalen Computer.

Fink 0.9.0 wurde am 26 June 2008 offiziell veröffentlicht.

Sie müssen auch für ihr System die entsprechenden Command-Line-Tools für Xcode installieren, (siehe: Schnellanleitung)

Packen sie nun das Archiv tar.gz mit folgendem Kommando aus, falls es nicht bereits automatisch erfolgte:

tar -xvzf fink-0.9.0-full.tar.gz

oder mit

tar -xvf fink-0.9.0-full.tar

falls es schon teilweise entpackt wurde. Wechseln sie dann in einem Terminalfenster in das erstellte fink-0.9.0 Verzeichnis und führen sie

./bootstrap

aus, um das Boostrapping zu starten, womit die Basisinstallation von Fink erfolgt. Wollen sie ein anderes Verzeichnis als die Voreinstellung /sw verwenden, geht das mit

./bootstrap /path

(Ersetzen sie /path mit dem Verzeichnis ihrer Wahl).

Führen sie nach dem Abschluss der Installation folgendes Kommando aus:

/sw/bin/pathsetup.sh

Dies setzt die Umgebung (environment) für Fink (unter der Annahme, dass Fink in /sw installiert ist). Öffnet man ein neues Terminalfenster, benutzt die Sitzung die neuen Einstellungen der Umgebung. Sind fink und die anderen Basis-Pakete installiert, laden folgende Kommandos Paketbeschreibungen und Patches herunter:

fink selfupdate

entweder mit der Option rsync oder cvs gefolgt von

fink index -f

gefolgt von

fink selfupdate-rsync

oder

fink selfupdate-cvs

Alles aber unter der Voraussetzung, dass sie ursprünglich nicht die Methode "point release" ausgewählt haben. rsync ist für die meisten die bessere Wahl als cvs.

In obiger Datei finden sie umfangreiche Anleitungen zur Installation und Nutzung. Bitte lesen sie sie - Fink ist keine ein-Klick-und-fertig-Geschichte. Die Dokumente README, INSTALL und USAGE stehen sowohl als reine Textdokumente (zum Lesen in der Kommandozeile) als auch in Form von HTML (zum Lesen im Browser und zum Ausdrucken) zur Verfügung. Die Dokumente finden sie auch online im Bereich Dokumentation.

Um über neue Versionen informiert zu werden, abonnieren sie die fink-announce Mailingliste.